Storever-Blog

Besuchszeit im Store erhöhen: Mit diesen 5 cleveren Strategien steigern Sie das Einkaufserlebnis

Besuchszeit erhöhen und Einkaufserlebnis steigern: 5 clevere Strategien

Sie möchten ein Geschäft eröffnen, neu einrichten oder Ihren Laden umgestalten? Vielleicht wollen Sie ihm auch nur das gewisse Etwas geben, damit die Kunden länger bleiben – und somit letztlich mehr kaufen? Wenn Sie das wollen, müssen Sie nur die richtigen Veränderungen in Gang setzen.

 Seit vielen Jahren erforschen Marktstudien das Verhalten von Kunden in Supermärkten, Boutiquen, Restaurants und anderen Verkaufsräumen. Im Laufe der Zeit haben sich fünf Strategien herauskristallisiert, die besonders wirksam sind, um die Aufmerksamkeit neuer Kunden zu gewinnen, frühere Käufer zur Wiederkehr zu bewegen und aktuelle Besucher zum Verweilen einzuladen. Hier erfahren Sie, wie Sie diese Erkenntnisse der Forschung nutzen und die Strategien für Ihr Business einsetzen können.

 

Strategie Nr. 1: Lassen Sie die Musik für sich sprechen

Musik macht den entscheidenden Unterschied in Ihrem Verkaufsraum, unabhängig davon, welcher Branche Sie angehören! Je nachdem, welches Image Ihre Marke verkörpern und welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten, unterscheidet sich die Wahl der idealen Musik. Allgemein gilt: Melodien in Dur-Tonarten heben die Stimmung, halten länger im Laden und regen zu Spontankäufen an. Außerdem sollte die Musik nicht zu laut sein, als „gute Musik“ empfunden werden und zur Umgebung beziehungsweise zum Anlass passen. So kann ein angesagter Fashion-Store gerne Hip Hop oder Elektro-Musik spielen, während in einer Pizzeria authentische italienische Musik besser beim Publikum ankommt.

 

Strategie Nr. 2: Versprühen Sie einen guten Duft

Genau wie die Musik ist auch der Geruch in einem Laden ein wichtiger Aspekt für das Wohlfühlerlebnis. Dies trifft vor allem auf Geschäftszweige zu, in denen der Duft der Produkte von Bedeutung ist, also bei Lebensmitteln, Beauty-Produkten oder für Floristen. Auch wenn er nicht von den angebotenen Waren stammt, hebt ein guter Duft die Stimmung der Kunden. Schlechte, aufdringliche oder überladene Gerüche – eventuell ausgelöst durch die zahlreichen Kunden selbst – wirken hingegen unangenehm und verschrecken die Besucher. Zudem kann ein bekannter Duft den Wiedererkennungswert einer Marke direkt am Eingang erhöhen und dem Kunden sofort ein gutes Gefühl vermitteln.

Vernachlässigen Sie dieses Mittel nicht. Inzwischen hat sich eine eigene Branche, das Duftmarketing, entwickelt, die Ihnen dabei hilft, in Ihrem Geschäft wortwörtlich gute Laune zu versprühen.
 

Strategie Nr. 3: Wählen Sie die richtigen Farben

Visuelle Reize im Storedesign, die beispielsweise mit der Unterstützung von Digital-Signage-Bildschirmen ausgesendet werden, verarbeitet unser Gehirn 60.000 Mal schneller als geschriebene oder gesprochene Wörter. Die Farben, in denen Ihre Räume gestaltet sind, beeinflussen die Psyche des Kunden also lange bevor er lesen konnte, was Sie anbieten.

Helle Farben haben eine lebhafte Wirkung. Sie passen zu Spielwaren und anderen Produkten für Kinder. Gedeckte oder glänzende Farben stehen für Eleganz und Hochwertigkeit – sie sprechen eher Erwachsene an. Orange strahlt Freundlichkeit aus, Blau steht für Verlässlichkeit, Grün für Gesundheit und Wachstum. Welche Werte vermittelt Ihre Marke? Finden Sie es heraus und gestalten Sie Ihren Verkaufsraum entsprechend – oder brechen Sie bewusst die Erwartungen, um aufzufallen.
 

Strategie Nr. 4: Geben Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, zu probieren

In einem Geschäft, das Kleidung verkauft, dürfte es selbstverständlich sein, dass Kunden die Ware anprobieren möchten. Sie wollen das Material spüren und den Schnitt und die Farbe an sich selbst sehen. Vorher treffen sie selten eine Kaufentscheidung.

Doch auch in anderen Shops fühlen sich Kunden wohler, wenn sie „straffrei“ etwas ausprobieren können: Wenn Sie Kosmetika oder ähnliches anbieten, stellen Sie immer einen Tester bereit. Wenn Sie einen Buchladen betreiben, lassen Sie Ihre Kunden durch die Seiten blättern. Wenn Sie im Food-Bereich unterwegs sind, bieten Sie Kostproben an. So werden Kunden neugierig und fühlen sich am Ende sicherer bei ihren Einkäufen.

 

Strategie Nr. 5: Setzen Sie auf freundliche, unaufdringliche Mitarbeiter

Der Faktor Mitarbeiter hat nicht direkt mit der Einrichtung Ihres Ladens zu tun, ist aber genauso wichtig. Stellen Sie sich selbst vor, dass Sie Kunde in Ihrem Geschäft wären. Wie möchten Sie behandelt werden? Die meisten Ladenbesucher schätzen Mitarbeiter, die ihnen bei Fragen Auskunft erteilen können, ansonsten ihre Hilfe und Empfehlungen aber nicht aufdrängen. Wenn ein Kunde das penetrant angepriesene Produkt aus Höflichkeit kauft, wird er sich damit nicht wohl fühlen und eventuell nicht wiederkommen. Zusätzlich zum Verhalten können Sie auch mit dem Erscheinungsbild Ihres Personals zum Wohlbefinden beitragen: Ein gepflegtes Äußeres, zur Marke passende Kleidung und die Grundausstrahlung wirken genauso auf das Gefühl der Besucher wie passend gewählte Hintergrundmusik.

 

Fazit:

Kunden, die sich in einem Verkaufsraum wohlfühlen, bleiben länger und kaufen mehr ein, gerne auch spontan. Damit das Shopping zu einem angenehmen Erlebnis wird, spielen fünf Methoden eine große Rolle:

  1. Lassen Sie anregende Musik laufen. Fröhliche Melodien haben in der Regel die beste Wirkung, doch sie muss vor allem zum Unternehmen passen.
  2. Sorgen Sie dafür, dass es in Ihrem Geschäft angenehm riecht. Duft wirkt unterbewusst aber stark auf unsere Gefühle.
  3. Gestalten Sie Ihre Räume in der richtigen Farbe. Sie schaffen damit Wiedererkennbarkeit und eine individuelle Atmosphäre.
  4. Erlauben Sie dem Kunden, die angebotenen Produkte in die Hand zu nehmen oder auszuprobieren. Das steigert die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs.
  5. Achten Sie auf das Verhalten Ihrer Mitarbeiter, denn auch dieses wirkt auf das Wohlbefinden der Kunden aus. Ihre Angestellten sollten freundlich sein, aber niemandem lästig werden.

 Wenn Sie alle Strategien zusammenführen, werden die Interessenten Ihren Laden erwartungsvoll betreten und als zufriedene Kunden wieder verlassen.

 

Weiterführende Links:

Zurück

Über Storever

2003 gegründet, Storever entwickelt und vertreibt digitale Audio-, Video- und Mobil-Lösungen für Handelsketten. Storever bietet jeder Marke das Potenzial eines echten in-store Kommunikations- und Media-Kanals.

Kontakt

Storever Deutschland GmbH
Hanauer Landstraße 291
60314 Frankfurt/Main
Deutschland

+49 (0)69 69 86 776 00

+49 (0)69 69 86 776-29

Hotline: +49 (0)69 69 86 776 15

© 2019 - Storever